Im Video: Online-Podiumsdiskussion „Daten – Selbst – Bestimmen. Chancen, Risiken und Konzepte digitalisierter Medizin“

Im Rahmen des Zukunftsdiskurse-Projektes „Unser Gesundheitswesen von morgen: Digitalisierung – Künstliche Intelligenz – Diversität“ fand am 26.10.2021 die erste Podiumsdiskussion zum Thema Datenschutz in der digitalisierten Medizin statt. Die gesamte Veranstaltung kann man sich direkt hier auf der Webseite oder auf dem YouTube-Kanal der UMG ansehen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen für ihre spannenden Diskussionsbeiträge sowie bei den Zuschauenden für die vielen interessierten Nachfragen!


Gäste:
Kirsten Bock: Datenschutzjuristin beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz und Sachverständige für den Deutschen Bundestag
Dr. Attila Wohlbrandt (Hasso-Plattner-Institut): Ingenieurswissenschaftler sowie Projektmanager für das Projekt „smart4health“, welches es EU-Bürgern*innen ermöglicht, ihre Gesundheitsdaten EU-weit zu verwalten
Dr. Patrik Hummel (TU Eindhoven): Ethiker, hat u.a. im Projekt „DABIGO: Datensouveränität in klinischen Big-Data-Regimes. Ethische, rechtliche und Governance-Herausforderungen“ geforscht, das letztes Jahr abgeschlossen wurde.

Moderation:
Dr. Ruben Sakowsky
Johannes Welsch, M.A.

Timestamps:
0:00 Begrüßung & Projektvorstellung
2:51 Thematische Einführung & Ablauf der Diskussion
7:39 Vorstellung der Expert*innen
10:00 Bürgerzentriertee Patientenakte für personalisierte Gesundheit in der EU (Dr. Attila Wohlbrandt)
24:08 Datenschutz bei Gesundheitsdaten (Kirsten Bock)
38:43 Wie soll Datenverarbeitung im Gesundheitssektor gestaltet werden? (Dr. Patrik Hummel)
50:40 Diskussion der Moderationsfragen
1:03:13 Diskussion der Publikumsfragen
1:29:27 Verabschiedung & Ausblick auf weitere Veranstaltungen

Bis Juni 2022 wird das Projekt durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab gefördert. Die Leitung für das Projekt hat Frau Prof. Dr. Silke Schicktanz vom Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Göttingen, Arbeitsgruppe Kultur und Ethik der Biomedizin.

Kommende Veranstaltung:
07. Dezember 2021, 19:30 bis 21:00 Uhr
Online-Podiumsdiskussion: „Krank laut KI. Wer übernimmt in Zukunft die Verantwortung für Diagnosen?“

Diskutieren werden:
Prof. Dr. Philipp Ströbel (Universitätsmedizin Göttingen)
Prof. Dr. Saskia Nagel (RWTH Aachen)
Prof. Dr. Tanja Schultz (Universität Bremen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.